Stand-By-Projekt

Verantwortung für Energieverbrauch übernehmen. 

Auf Einladung des Fachlehrers M. Kretz für MeNuK in der 4. Klasse, besuchte uns an zwei Tagen Frau Koehler von der Klimaschutz- und Energie-Beratungsagentur Heidelberg. Mit diversen Spielen, Rätseln, einem Film und vielen eigenen Experimenten wurden sehr kurzweilig Bereiche und Begriffe zum komplexen Thema Strom und Energiesparen erarbeitet. Nach Stromkreis, Leiter, Stromquellen, Verbraucher usw., wurde speziell überlegt, wo der Strom eigentlich überall herkommt und warum es sich lohnt, Strom zu sparen. An eigenen,  mitgebrachten Elektrogeräten konnten die Schüler/innen den konkreten Stromverbrauch mit Messgeräten bestimmen, natürlich auch im Stand-by Modus. Da gab es so manche Überraschung.  Diese Messgeräte durften dann auch mit nach Hause genommen werden, um sich und den Eltern ein Bild zu machen, wo denn vielleicht doch unnötige, heimliche Verbraucher als Stromfresser zu finden sind. Ein besonderer Schwerpunkt war auch der Vergleich verschiedener Arten von Lampen bezüglich deren Helligkeit, Lebensdauer, Preis und Stromverbrauch. Insgesamt wurden wir alle zum überlegten Stromverbrauch animiert, im Bereich Klimaschutz und Umweltschutz sensibilisiert und sind der Meinung: „Das waren zwei tolle Projekttage!“