Fredericktag 2013

Fredericktag an der Schlossbergschule Gauangelloch: Herr Petermann las vor

Auch in diesem Jahr gab es für die Schülerinnen und Schüler der Schlossbergschule Gauangelloch im Rahmen des Fredericktages eine besondere Überraschung. Der Fredericktag ist ein landesweites Literatur-und Lesefest für Kinder. Für diesen Tag konnten wir, zusammen mit dem Förderverein, Herrn Petermann, den Ehemann der Besitzerin von Leanders Leseladen in Heidelberg, gewinnen.

Man sah es an den Gesichtern der Schülerinnen und Schüler der Schlossbergschule Gauangelloch, wie fasziniert sie von den Lesevorträgen von Herrn Petermann waren. Herr Petermann schaffte es, durch seine lebendigen Vorträge die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4 zu begeistern. Es gelang ihm die Kinder mitzureißen, die sich mit ihrer Fantasie in die Geschichten hineinbegaben, sie förmlich miterlebten.

Zu Beginn jeder Vorlesestunde gab es eine Kostprobe aus dem herrlich illustrierten Kinderversebuch von Franz Hohler: Es war einmal ein Igel. Dann erfuhren die Erstklässler, warum der Junge aus Paul Maars Buch „Lippels Traum“ drei Namen Philipp, Lippel und Pilip hat. Anschließend feierten sie mit „Ben“ von Oliver schwarz und de Schildkröte Herrn Sowa eine Geburtstagsfeier, die in einer riesigen Überschwemmung und in Bens vergeblichen Versuch das Badezimmer wieder trockenzulegen endete. Danach ließen sich  die Dritt- und Viertklässler in die Welt des kleinen Käfers Marvin entführen, aus der Geschichte der Meisterfälscher von Elise Broach. Mit Ausschnitten aus Warrior Cats von Erin Hunter und die Geschichte von Rico, Oskar und die Tieferschatten  von Andreas Steinhöffel ging die Vorlesestunde der 3. Und 4. Klasse dem Ende zu. Begeistert klatschten die Kinder Beifall und forderten von Herrn Petermann eine Zugabe, die er denn auch mit einem abschließenden Gedichtsvers gewährte.

An dieser Stelle sei Herrn Petermann noch einmal recht herzlich für seine tollen Vorträge gedankt.