Ab kommendem Montag, dem 19.04.2021, sollen wieder alle Grundschüler in Baden-Württemberg aufgrund der Pandemielage im Wechselmodell unterrichtet werden. Das bedeutet, dass alle Klassen geteilt werden und jede Gruppe im Wechsel eine Woche zur Schule geht und dann eine Woche zuhause lernt.

Folgende Dinge sollten Sie hierzu wissen und beachten:

-          Es gilt weiterhin die Maskenpflicht in sämtlichen Schulräumen für alle Schülerinnen und Schüler, sowie für Lehrkräfte und Schulpersonal. Es müssen medizinische Masken (FFP2/KN 95/OP-Maske) getragen werden.

-          Folgende Eingänge sollen bitte ausschließlich genutzt werden:

Hofeingang: Klassen 1 und 4; Haupteingang: Klassen 2 und 3. Ihr Kind soll bitte ca. 5 Minuten vor Unterrichtsbeginn ankommen und sich auf direktem Weg ins Klassenzimmer begeben.

Nach Ankunft in der Schule waschen alle Kinder ihre Hände. Wir lüften die Räume regelmäßig und achten darauf, die Klassen während der Unterrichts- und Pausenzeiten voneinander getrennt zu halten.

-          Unterrichtet werden weiterhin überwiegend die Fächer Mathematik, Deutsch, Englisch und Sachunterricht, um eventuelle Defizite aufholen zu können.

-          Kinder, die in der Kernzeit, bzw. im Hort angemeldet sind, können zu den üblichen Zeiten betreut werden und auch von dort in den Unterricht gehen, bzw. umgekehrt.

-          Gegessen wird bei einer gemeinsamen Pause im Freien. Dazu kommt noch täglich eine individuelle Bewegungspause für jede Klasse sowie „Atempausen“ nach Bedarf.

-          In den Wochen, in denen Ihr Kind zuhause lernt, muss es einen Wochenplan bearbeiten, den es freitags zuvor in der Schule bekommen hat. Wer mit einer Fernlernwoche in den Wechselunterricht startet, holt sich bitte montags wie gewohnt seinen Wochenplan im Foyer ab.

-          Aufgrund der nach wie vor angespannten Personallage und der Doppelbesetzung Unterricht/Notbetreuung, können die Lehrkräfte Ihr Kind während der Fernlernwochen leider kaum individuell unterstützen. Das heißt, es können auch keine Videokonferenzen stattfinden. Dringende Fragen können Sie natürlich gerne per Mail an die jeweilige Lehrkraft richten. Als Alternative wird Frau Huber in dieser Zeit jedoch einmal wöchentlich für jede Klasse eine Videokonferenz anbieten.

-          Bitte beachten Sie, dass Ihr Kind beim Auftreten von Erkältungssymptomen (insbesondere Husten, Fieber, Geschmacksverlust) unbedingt zuhause bleiben muss.

-          Sie als Eltern können das Schulhaus momentan nur nach telefonischer Vereinbarung und nur mit Maske betreten.

-          Sollten Sie Ihr Kind vom Präsenzunterricht befreien wollen, schreiben Sie uns bitte kurz formlos eine E-Mail.

-          Noch eine Bitte: Wenn Sie Ihr Kind während der nächsten Wochen krankmelden müssen, schreiben Sie dies bitte sowohl an die Schule als auch an die Klassenlehrerin per E-Mail.

 

WICHTIG: Ab dem 19.04.2021 gilt eine sog. Indirekte Testpflicht an Schulen in Baden-Württemberg. Das heißt, Ihre Kinder (ebenso alle Lehrkräfte) müssen sich zweimal pro Woche selbst (im Klassenverband unter Anleitung) schnelltesten (Antigen-Schnelltest auf Covid19/“Popeltest“). Diese Tests sind die Voraussetzung für die Teilnahme am Unterricht. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, müssten Sie Ihr Kind zuhause lernen lassen. Bitte nehmen Sie in diesem Fall baldmöglichst Kontakt mit uns auf. Ansonsten geben Sie Ihrem Kind bitte die unterschriebene Einverständniserklärung am ersten Schultag mit in die Schule.

Sollten Sie noch Fragen haben, melden Sie sich gerne bei der Schule oder der Klassenlehrerin Ihres Kindes.

Herzliche Grüße

vom gesamten Team der Schlossbergschule

Link Einverständniserklärung Schnelltests